Unser Unternehmen

Wir halten die Dinge im Fluss-seit1932!

Tradition ist die Basis für Fortschritt

War die Lieblingsweisheit des Firmengründers C.F. Walter Müller noch: "Nichts ist so beständig wie der Wandel", so bezog sein 1952 in die Firma eingetretener Sohn Hans-Ekkehard Müller mit der Titelaussage bereits die Tradition und Innovationskraft des Unternehmens mit ein.

Immerhin hatte C.F. Walter Müller seine junge Selbständigkeit 1932 in eine - um es milde auszudrücken - turbulente Zeit hinein gegründet. Darüber hinaus gelang es ihm, sich in den ersten 20 Unternehmensjahren einen Namen als Spezialist für Tankanlagenbau innerhalb der Mineralöl- und chemischen Industrie zu erarbeiten.

Mit dem Aufschwung der deutschen Zeitungs- und Zeitschriften-Verlage ab 1949 übertrug Walter Müller das gesammelte Know-how auf ein zweites, noch heute wesentliches Standbein: Die Planung und den Bau von Tankanlagen zur Lagerung von Farben und Lösemitteln, inkl. Farbzuführungssystemen, in Druckereien und bei Druckfarbenherstellern.


Unsere Stärke ist das Know-how unserer Mitarbeiter

Ob in der Planung und Konstruktion von Tankanlagen oder beim Bau und der Wartung solcher Anlagen, das blaue Tankmüller-Logo hätte nicht seinen weltweit guten Ruf, gäbe es nicht die durchweg langjährig beschäftigten Mitarbeiter des Unternehmens. Ihr fundiertes technisches Wissen und ihre umfassende Erfahrung sind Grundlage für die ständige Weiterentwicklung der Tankmüller-Anlagen, bzw. einzelner Komponenten.

Jeder Auftrag wird als individuelle Herausforderung gesehen und Kundenwünsche werden anhand örtlicher Gegebenheiten "unter einen Hut gebracht". Fortschritt bedeutet bei Tankmüller eine kontinuierliche Berücksichtigung neuer Ziele und Erkenntnisse. Deshalb profitieren auch langjährige Kunden mit ihren bestehenden Tankmüller-Anlagen noch nach Jahren von den Innovationen aus den Tankmüller-Labors am Hamburger Oehleckerring.


Ökologie, Qualitätssicherung und Technologie

Das Unternehmen Walter Müller Tankanlagen ist Gründungsmitglied im Bundesverband Behälterschutz und Mitglied der bundesweiten Gütegemeinschaft Tankschutz e.V. Es trägt das Gütesiegel RAL-RG 977. Die Einhaltung der unter dem Gütesiegel zusammengefassten Vorschriften - u.a. Wasserhaushaltsgesetz (WHG) und Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) - wird jährlich von unabhängigen Gutachtern überprüft.

Besonders intern bestimmen die zuständigen Gesetze, Verordnungen und technischen Regeln das Denken der Ingenieure: Undenkbar, dass in Hamburg eine Tankanlage geplant wird, die nicht bereits die Bestimmungen berücksichtigt, die in Berlin oder Brüssel noch beraten werden.

Tankmüller-Kunden erwerben also nicht nur eine individuell auf ihre Anforderungen zugeschnittene Anlage, sie erhalten zudem die Sicherheit, dass "ihre" Tankanlage auch auf zukünftige gesetzliche Entwicklungen hin zugeschnitten ist.